12.09.01 13:47 Uhr
 60
 

Hamburger Zuhälterprozess: Keine Aussage der Angeklagten

Die sieben Beschuldigten im Prozess gegen Mitglieder der Hell's Angels und andere wollen vorerst keine Aussage machen. Einer der Verteidiger führte aus, man wolle Zeit gewinnen, um sich besser mit der Prozessmaterie vertraut zu machen.

Besonders die hohen Geldbeträge, die beschlagnahmt wurden, eröffnen einen schwierigen Fragenkomplex.
Staatsanwaltschaft, Angeklagte und Verteidiger haben schon vor Beginn der Verhandlung Absprachen getroffen, über die noch weiter verhandelt wird.

Sollten sich die Beschuldigten doch noch entschließen, ihre Verbrechen zu gestehen, so wird der Prozess dadurch wesentlich verkürzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saulus01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Aussage, Angeklagt
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang
Spanien: 17-Jährige versteht Bungee-Jumping-Anweisung falsch und springt in Tod



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?