12.09.01 13:43 Uhr
 18
 

UN-Affäre: Verdacht auf Diamanten-Schmuggel

Ein UN-Mitarbeiter, der für die Vereinten Nationen in Afrika arbeitet, steht im Verdacht, Diamanten aus West-Afrika geschmuggelt zu haben. Dies bestätigten Ermittler der UN.

Ursprünglich sollten nur Nahrungsrationen zu den UN-Quartieren im Kongo gebracht werden, auf dem Rückweg seien jedoch immer 'Dinge fragwürdigen Inhalts' mitgebracht worden. Weitere Nachforschungen stehen zur Zeit an.

Besonders brisant wird die Affäre erst angesichts der harschen Kritik der Vereinten Nationen am Abbau und Schmuggel von Diamanten und deren Bemühungen, dem Einhalt zu gebieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: enforcer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Affäre, Verdacht, UN, Schmuggel, Diamant
Quelle: news.independent.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Boot mit 180 Flüchtlingen an Bord gesunken
USA: Sechsjährige stirbt beinahe nachdem sie Liquid für E-Zigaretten trinkt
Miami: Schützen feuern in Menge bei "Martin Luther King Day"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Kein NPD-Verbot: Bundestagspräsident Norbert Lammert hält Urteil für richtig
Mittelmeer: Boot mit 180 Flüchtlingen an Bord gesunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?