12.09.01 13:17 Uhr
 16.809
 

Betrug bei McDonalds-Monopoly aufgedeckt

Ein Mann aus South Carolina, der eine Mio. US$ beim McDonalds-Monopoly gewonnen hatte, wurde am Montag angeklagt - als Teilnehmer einer 'Verschwörung'. Im Rahmen der 'Operation Final Answer' verhafteten die Behörden 20 weitere Menschen.

Kopf der Verschwörung sei der 58-jährige Jerome Jacobson, Sicherheitschef von 'Simon Marketing' (Hauptsitz Los Angeles) in Greensville, der Agentur, die für McDonalds die Monopoly-Kampagne vermarktet und organisiert hat.

Jacobson soll seinen Komplizen entsprechende Gewinnmarken 'zugeschoben' haben, wobei die Einkünfte unter den 'Teilnehmern' aufgeteilt wurden. Als Konsequenz aus diesem Betrug kündigte McDonalds sofort die Zusammenarbeit mit Simon Marketing.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: enforcer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Monopol, Monopoly
Quelle: www.thejacksonchannel.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?