12.09.01 11:27 Uhr
 710
 

Warum Keanu Reeves im Film 'The Watcher' mitspielen musste?

Nach einem Jahr darf Keanu Reeves sich jetzt zum Film 'The Watcher' äußern. Hätte er vorher etwas negatives zum Film gesagt, hätte er mit einer Klage rechnen müssen.

Er musste in dem Film mitspielen, der sehr schlecht bei den Kritikern weg kam, weil ein Freund von ihm die Unterschrift unter dem Vertrag fälschte.
Da er nicht beweisen konnte, dass die Unterschrift gefälscht war musste er im Film auftreten.

Hätte er dies nicht getan, hätte er mit einem Prozess rechnen müssen.
Am 4. Oktober kommt ein neuer Film,'The Gift - Die dunkle Gabe', mit Keanu Reeves in die Kinos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film
Quelle: www.kino.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen
Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Mithäftlinge boten Fotos von Uli Hoeneß zum Verkauf an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?