12.09.01 10:20 Uhr
 1.765
 

US-Terroranschläge - erste Schätzung des Schadens bei 40 Mrd. Dollar

Versicherungs-Analytiker haben bereits schon die ersten Schätzungen der Schäden, die die Terroranschläge in den USA verursacht haben. Man geht von Gesamtkosten in der Höhe von 40 Milliarden Dollar aus.

Da Versicherungspolicen die Folgen von terroristischen Aktionen häufig nicht abdecken, wird der Schaden für die Versicherungswirtschaft voraussichtlich nur bei 10 Milliarden Dollar liegen. Vor allem europäische Unternehmen werden zahlen müssen.

Man rechnet damit, dass die größte Summe für nun fällige Lebensversicherungen ausgezahlt werden muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Terror, Schaden, Schätzung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?