12.09.01 09:52 Uhr
 13
 

FDA verschiebt Treffen mit Eli Lilly

Aufgrund der fürchterlichen Terroranschläge in New York und Washington wird die Besprechung der Eli Lilly & Co. mit einem FDA-Beratungsgremium verschoben. Der Medikamenten-Hersteller wollte die Kommission überzeugen, sein Medikament Xigris am Markt zuzulassen.

Das Präparat dient der Behandlung einer Blutvergiftung, verursacht durch Blutinfektionen. Die jährlichen Peak Sales werden auf über 1,0 Mrd. Dollar geschätzt.

Die New Yorker Börse blieb aufgrund der Anschläge auf das World Trade Center und das Pentagon geschlossen. Die Aktien von Lilly notieren damit weiter bei 77,20 Dollar.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Treffen, Lilly
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Berliner Linksextreme machen Fotos von Polizisten öffentlich
SPD fordert wohl im Falle einer neuen GroKo das Finanzministerium


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?