12.09.01 09:52 Uhr
 13
 

FDA verschiebt Treffen mit Eli Lilly

Aufgrund der fürchterlichen Terroranschläge in New York und Washington wird die Besprechung der Eli Lilly & Co. mit einem FDA-Beratungsgremium verschoben. Der Medikamenten-Hersteller wollte die Kommission überzeugen, sein Medikament Xigris am Markt zuzulassen.

Das Präparat dient der Behandlung einer Blutvergiftung, verursacht durch Blutinfektionen. Die jährlichen Peak Sales werden auf über 1,0 Mrd. Dollar geschätzt.

Die New Yorker Börse blieb aufgrund der Anschläge auf das World Trade Center und das Pentagon geschlossen. Die Aktien von Lilly notieren damit weiter bei 77,20 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Treffen, Lilly
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?