12.09.01 09:52 Uhr
 13
 

FDA verschiebt Treffen mit Eli Lilly

Aufgrund der fürchterlichen Terroranschläge in New York und Washington wird die Besprechung der Eli Lilly & Co. mit einem FDA-Beratungsgremium verschoben. Der Medikamenten-Hersteller wollte die Kommission überzeugen, sein Medikament Xigris am Markt zuzulassen.

Das Präparat dient der Behandlung einer Blutvergiftung, verursacht durch Blutinfektionen. Die jährlichen Peak Sales werden auf über 1,0 Mrd. Dollar geschätzt.

Die New Yorker Börse blieb aufgrund der Anschläge auf das World Trade Center und das Pentagon geschlossen. Die Aktien von Lilly notieren damit weiter bei 77,20 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Treffen, Lilly
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform
Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?