12.09.01 09:52 Uhr
 292
 

Celle: 48-Jähriger bekommt hohes Schmerzensgeld

Das Oberlandesgericht Celle stellte bei dem 48-Jährigem einen groben Behandlungsfehler fest.

Er hatte sich nach einem Unfall das Bein gebrochen, und zwar so schwer, dass es genagelt werden musste.

Aber statt der 13mm, nahmen die Ärzte nur die 11mm starken Nägel, so dass es bei dem Patienten immer wieder zu einer Entzündung der Knochen führte.
Das Krankenhaus haftet für weitere Schäden des Patienten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hanibal Lecter
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schmerz, Schmerzensgeld, Celle
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wayne Rooney tritt aus englischer Nationalmannschaft zurück
Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?