12.09.01 06:38 Uhr
 531
 

Bis zum Einsturz des WTC: Letzter Handyhilferuf aus dem 103. Stock

Kurz bevor ein Turm des ehemaligen World Trade Centers vollständig in sich zusammenbrach, hat ein 38 Jahre alter Kellner kolumbianischer Herkunft vom 103. Stock aus einen letzten verzweifelten Handyanruf bei seinem Bruder in Kolumbien unternommen.

Wie der Mann namens Wilder Gomez Piedrahita berichtete, sind die Menschen auf der Etage vom Rauch völlig eingeschlossen gewesen und offenbar war ihnen auch bewußt daß keine Rettung dorthin durchdringen konnte.

Der Bruder am anderen Ende der Leitung bekam noch mit wie die Verbindung durch das Zusammensacken des Gebäudes schließlich unterbrochen wurde.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Stock, Einsturz, Letzter
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?