11.09.01 17:55 Uhr
 32
 

H-Blockx: Reanimation sei Dank

Im Gästebuch von den H-Blockx geht es hoch her. Viele Fans verzeihen der Band die neue HipHop-Lastigkeit nicht, seit die Jungs von Das Department mit an Bord gegangen sind.

Jetzt äußert sich Henning Wehland zu diesem Thema:
'Für uns war es eine relativ kritische Zeit. Vor dem Hintergrund, dass die Band bereits schon aufgelöst war, möchte ich mich auch besonders bei Bruder und Kronstädter und natürlich bei Dog bedanken, dass sie die Band wieder reannimiert haben. Durch die Einträge im GB ist mir natürlich auch die Kritik aufgefallen. Ob es enttäuschte 'treue' Fans sind oder Fans, denen es zu HipHop-lastig geworden ist. Ich denke, wir sind eine Band, die sich immer mit verschiedenen Stilen auseinandergesetzt hat.

Wir befinden uns in einer Phase, in der wir die Einflüsse seit 'Fly Eyes' verarbeiten. Vor acht Jahren war es Rap und gitarrenlastiger Rock, vor sechs Jahren wurde es etwas punklastiger, vor vier Jahren dann sehr rockig. Ich weiß, es dauert etwas zu lange mit der neuen Produktion. Aber ich bin mir sicher, dass sie keine ernstgemeinten Fragen mehr offen lassen wird. Deshalb denke ich auch, dass im allgemeinen konstruktive Kritik erstmal bis dahin warten sollte.'



Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: docrock.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Dank
Quelle: www.docrock.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann attackiert Judith Rakers wegen Facebook-Posting über Sterbefall
Schauspieler Tim Roth wurde als Kind von seinem Großvater vergewaltigt
"Time"-Magazin: Donald Trump ist Person des Jahres 2016



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?