11.09.01 17:37 Uhr
 41
 

Krankenhausevakuierung nach Bombendrohung

Dienstagnacht kündigte ein Mann bei der Polizei telefonisch einen Bombenanschlag auf den Gesundheitspark Bad Gottleuba an. Um niemanden zu gefährden wurden insgesamt 650 Personen, darunter 450 Patienten, evakuiert.

Als provisorische Unterkünfte dienten Turnhalle, Schule und Altenheim. Die Durchsuchung fand gegen 0.20 Uhr ohne einen Bombenfund ihren Abschluss.



Wenig später konnten die Beamten den Täter stellen. Ein 41jähriger arbeitsloser Pirnaer ist verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Bombendrohung sei er betrunken gewesen. Bis zu 3 Jahre könnte der Mann nun im Gefängnis sitzen.


WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krank, Bombe, Krankenhaus
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?