11.09.01 15:20 Uhr
 6.118
 

Die meisten tun jeden morgen etwas gegen Krebs und wissen es nicht mal

Kaffee vermindert das Risiko an Blasenkrebs zu erkranken. Dies ergab eine Studie von Forschern des Nationalen Zentrums für Epidemiologie. Dabei wurden ca. 500 Blasenkrebspatienten untersucht, die alle rauchen, teilweise auch oft Kaffee trinken.

Die Studie ergab, dass Personen, die rauchen und dazu wenig Kaffee trinken das größte Risiko auf Blasenkrebs haben, im Verhältnis zum Nichtraucher das siebenfache. Bei Rauchern, die häufig Kaffee trinken sank dieses Risiko auf das Dreifache.

Die genauen Gründe, warum Kaffee das Blasenkrebsrisiko senkt, sind allerdings noch nicht bekannt. Forscher vermuten, das Kaffee die krebserregenden Stoffe im Körper 'neutralisiert'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Krebs
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?