11.09.01 15:20 Uhr
 6.118
 

Die meisten tun jeden morgen etwas gegen Krebs und wissen es nicht mal

Kaffee vermindert das Risiko an Blasenkrebs zu erkranken. Dies ergab eine Studie von Forschern des Nationalen Zentrums für Epidemiologie. Dabei wurden ca. 500 Blasenkrebspatienten untersucht, die alle rauchen, teilweise auch oft Kaffee trinken.

Die Studie ergab, dass Personen, die rauchen und dazu wenig Kaffee trinken das größte Risiko auf Blasenkrebs haben, im Verhältnis zum Nichtraucher das siebenfache. Bei Rauchern, die häufig Kaffee trinken sank dieses Risiko auf das Dreifache.

Die genauen Gründe, warum Kaffee das Blasenkrebsrisiko senkt, sind allerdings noch nicht bekannt. Forscher vermuten, das Kaffee die krebserregenden Stoffe im Körper 'neutralisiert'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Krebs
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab
"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?