11.09.01 15:20 Uhr
 6.118
 

Die meisten tun jeden morgen etwas gegen Krebs und wissen es nicht mal

Kaffee vermindert das Risiko an Blasenkrebs zu erkranken. Dies ergab eine Studie von Forschern des Nationalen Zentrums für Epidemiologie. Dabei wurden ca. 500 Blasenkrebspatienten untersucht, die alle rauchen, teilweise auch oft Kaffee trinken.

Die Studie ergab, dass Personen, die rauchen und dazu wenig Kaffee trinken das größte Risiko auf Blasenkrebs haben, im Verhältnis zum Nichtraucher das siebenfache. Bei Rauchern, die häufig Kaffee trinken sank dieses Risiko auf das Dreifache.

Die genauen Gründe, warum Kaffee das Blasenkrebsrisiko senkt, sind allerdings noch nicht bekannt. Forscher vermuten, das Kaffee die krebserregenden Stoffe im Körper 'neutralisiert'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Krebs
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
airberlin: Pilot und Crew wegen Tiefflug-Ehrenrunde scheinbar suspendiert
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?