11.09.01 09:37 Uhr
 24
 

GM: Probleme mit Oldsmobile-Schliessung

GM hat Probleme mit den Oldsmobile-Händlern. Wie in SN berichtet wurde, soll die Marke 2004 nicht mehr existieren. Es geht um die Entschädigungen für die Händler, bisher haben nur 610 von 2.801 Händler dem Angebot von GM zugestimmt.

Jeder Händler soll bis zu 2900 $ pro verkauftem Wagen erhalten, Basis sind die Verkäufe der letzten drei Jahre. Allerdings muß sich der Händler auf ein bestimmtes Modell festlegen. Vielen ist diese Summe jedoch zu gering.

Sollten sich GM und die Händler nicht einigen drohen Klagen, ein Anwalt aus Florida hat schon verkündet, 200 Händler zu vertreten. GM befindet sich derzeit noch mit ca. 1400 Händlern im Gespräch, man rechnet noch mit ca. 800 Klägern.


WebReporter: madjak
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Problem, GM
Quelle: www.autouniversum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche haben 2016 rund 493 Millionen unbezahlte Überstunden angehäuft
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?