11.09.01 09:04 Uhr
 10
 

Condat beteiligt sich an Purple Labs

Die Condat AG beteiligt sich zu 70 Prozent an der französischen Purple Labs S.A., einer Gesellschaft für Smartphone-Design. Ziel ist es, für Hersteller mobiler Endgeräte dieses Design bis zur Produktionsreife zu entwickeln, um ihnen so eine kostengünstige und schnelle Markteinführung neuer Geräte zu ermöglichen.

Condat baut mit diesem Schritt seine Marktposition im GeschäftsfeldWireless Products weiter aus. Im laufenden Geschäftsjahr erwartet Condat im Zusammenhang mit der Beteiligung Aufwendungen in Höhe von ca. 5,5 Mio. Euro, die man aus seinem Cashbestand finanzieren will, der per 30.06.01 39,9 Mio. Euro betrug. Purple Labs S.A. will bereits in 2002 mit zweistelligem Millionenumsatz ein positives Ergebnis einfahren. Der erwartete Gesamtumsatz in Höhe von ca. 36 Mio. Euro soll weiterhin erreicht werden. Insgesamt erwartet der Konzern einenoperativen Verlust in Höhe von ca. 4 Mio. Euro. Hinzu kommen die rund 5,5 Mio. Euro durch das Engagement bei Purple Labs S.A. Aufgrund von latenten Steuern nach US-GAAP sowie auf Minderheitsgesellschafter entfallende Ergebnisanteile ergibt sich ein konsolidierter Verlust nach Steuern in Höhe von knapp 4 Mio. Euro.

Die Condat-Aktie notierte gestern bei 4,20 Euro, was einem Plus von 6,33 Euro entspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Purple
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?