11.09.01 08:53 Uhr
 6
 

Erfreuliche Zahlen bei Porsche

Die Porsche AG gab heute erfreuliche Zahlen bekannt. So konnte das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2000/01 einen kräftigen Wachstumsschub verzeichnen. Der Absatz wurde im Konzern nach vorläufigen Zahlen um annähernd 12 Prozent auf 54.586 Fahrzeuge gesteigert.

Überproportional konnte die 911-Baureihe mit 15,9 Prozent zulegen. Auf sie entfielen 26.721 Einheiten. Zu verdanken ist dies wesentlich dem neuen Turbo, von dem in seinem ersten vollen Verkaufsjahr 5.285 Einheiten abgesetzt werden konnten. An den insgesamt 27.865 Einheiten der Boxster-Modellreihe hatte der Boxster S mit 12.960 Einheiten einen Anteil von 46,5 Prozent. Insgesamt wurden 55.782 Sportwagen produziert und damit 14,3 Prozent mehr als im Vorjahr, als es noch 48.815 Einheiten waren.

Auch bei Umsatz und Ertrag wurden beachtliche Zahlen vorgelegt. Der Umsatz im Porsche-Konzern wuchs in eine Größenordnung von 8,5 Milliarden Mark - nach 7,1 Milliarden Mark im Jahr zuvor. Mindestens so stark legte auch der Ertrag zu: Das Ergebnis vor Steuern ist erstmals auf über eine Milliarde Mark gestiegen. Angesichts der weltweit anhaltend starken Nachfrage nach den beiden Modellreihen sowie des im Dezember 2001 bevorstehenden Verkaufsstarts von 911 Targa und Carrera 4S rechnet Porsche für das Geschäftsjahr 2001/02 mit einem weiterhin hohen Niveau bei Produktion und Absatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Porsche
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?