11.09.01 07:56 Uhr
 124
 

"Verweiblichung" des Mannes schützt das Gehirn

Wie ein Wissenschaftler von der Emory University in Atlanta, USA, in einer Studie feststellte, können sich Frauen nach einer Verletzung des Gehirns schneller regenerieren.

Bei versuchen mit Tieren, bei welchen Progesteron verabreicht wurde, zeigte sich, dass bei beiden Geschlechtern eine bessere Heilung, und eine Verminderung des Absterbens von Gehirnzellen erziehlt werden kann.

Bei Zugabe von Östrogen konnten ebenfalls positive Ergebnisse festgestellt werden. Wie diese Stoffe schützen ist noch unklar. Auch bei auftretenden Nebenwirkungen, wie einer 'Verweiblichung' muss noch gearbeitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: edage
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen