11.09.01 03:24 Uhr
 12
 

Commerzbank - Übernahme gescheitert, sie ist den Italienern zu teuer

Nach Mitteilung der 'Financial Times Deutschland' sind die Übernahmeverhandlungen um die Commerzbank abgebrochen worden.

Die italienische Großbank Unicredito konnte sich nicht mit der Commerzbank auf einen gemeinsamen Preis einigen, die Deutschen hätten zu viel Geld gefordert.

Nach Insider-Meinung ist es zur Zeit eigentlich fast unmöglich, beim jetzigen Geschehen an der Börse in derartigen Verhandlungen zu einem tragbaren Ergebnis zu kommen.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Italien, Übernahme, Commerzbank, Italiener
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?