11.09.01 01:08 Uhr
 156
 

Mörder-Liebespaar in Gemeinschaftszelle untergebracht

Eine 19-jährige Frau tötete im Drogenrausch ein Ehepaar aus der Nachbarschaft, ein 19-jähriger Mann vergewaltigte ein Mädchen und brachte sie danach um.

Beide verurteilte Mörder wurden in den Maßregelvollzug in Leipzig-Altscherbitz gebracht. Dort lernten sie sich dann kennen und verliebten sich ineinander, es folgte die Verlobung.

Der Mörder und die Mörderin leben nun sogar in einer Zelle zusammen, was eigentlich nicht üblich sei. Dieser wohl einmalige Fall in Deutschland wird nun vom zuständigen sächsischen Sozialministerium überprüft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Liebe, Mörder
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?