10.09.01 23:05 Uhr
 78
 

Schnapsleichen: Es sind schon 22 Tote

Es wurde gemeldet, dass durch gepanschten Alkohol einige Leute zu Tode gekommen sind in dem Estländischen Städtchen Parnu.
Die Zahl der Toten beträgt jetzt 22 und es sind 36 Menschen im Krankenhaus, deren Zustand als kritisch gilt.

Der selbstgebrannte Alkohol wurde mit Metylalkohol versetzt und wurde verkauft. Vier Leute konnten als Tatverdächtige verhaftet werden. Allerdings geht man nicht davon aus, dass Absicht dahinter steckt, sondern es wohl ein Unfall war beim Brennen.

Der tödliche Metylalkohol entstand wohl beim Holz destillieren und wird normal verwendet als Frostschutz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schnaps
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?