10.09.01 22:57 Uhr
 145
 

Robbie Williams schnipst - Ärzte warnen vor Behinderung

Der Britische Rock Star Robbie Williams (27) beweist bei den Aufnahmen zu seinem neuen Album einen „Swing Finger“, indem er zu viel mit seinen Fingern schnipste.

Sein ständiges schnipsen führte jetzt schließlich zum „Maus-Syndrom“ - das heisst, dass seine Bänder, Sehnen und Gelenke überlastet wurden. Experten raten ihm zu einer Ruhepause.



Die Gefahr besteht, dass sich das Syndrom zu einer echten Behinderung entwickelt, welche mit einem Kribbeln anfängt und sich bis zu einem Taubheitsgefühl im Finger entwickelt. Robbie könnte dann keine Hände mehr schütteln oder Türen aufschliesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: reto2000
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Arzt, Williams, Robbie Williams, Behinderung
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robbie Williams redet erstmals offen über seine Depression
Robbie Williams möchte beim ESC gerne für Russland antreten
Robbie Williams kiffte einst im Buckingham Palace



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robbie Williams redet erstmals offen über seine Depression
Robbie Williams möchte beim ESC gerne für Russland antreten
Robbie Williams kiffte einst im Buckingham Palace


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?