10.09.01 21:28 Uhr
 113
 

3 - jähriger schiesst sich in den Kopf

Der drei jährige Dylan Maust aus Ohio hat sich beim Spielen selbst in den Kopf geschossen und ist an den Verletzungen gestorben.

Der Polizei ist noch nicht bekannt, wie er zu der Waffe gekommen ist. Zur Zeit glaubt die Polizei, dass es sich bei dem Vorfall, um einen um einen Unfall handelt.

Die Polizei wird jedoch weitere Nachforschungen unternehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kopf
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn