10.09.01 19:29 Uhr
 26
 

An der Wahlstreet lassen sich Politiker kaufen oder verkaufen

Bei der Parteienbörse von Tagesspiegel Online und dem Internetunternehmen Ecce Terram lässt sich seit dem 1. September für 100 Mark ein Online-Depot eröffnen.

Bei der Online-Börse muss versucht werden, virtuelle Aktien von Parteien so billig wie möglich zu kaufen und möglichst teuer wieder zu verkaufen.

Die Kurse der Aktien richten sich nach dem voraussichtlichen Endergebnis der Wahl am 21. Oktober. Durch dieses 'Spiel' lassen sich ebenfalls sehr genaue Prognosen des Wahlausgangs stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Politik, Politiker
Quelle: www.scylax.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker
Neues "Star Wars"-Spiel hat weibliche Protagonistin, was viele Sexisten ärgert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amber Heard steht auf Milliardär Elon Musk
Österreich: Wiener Moscheen mit Kriegsverbrechernamen - Schließung gefordert
Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?