10.09.01 17:52 Uhr
 15
 

Wild gewordener Bulle behindert Regionalbahnverkehr

Aus dem Pirmasenser Schlachthofanwesen ist gestern Abend ein Bulle ausgerissen und spazierte auf den Gleisen der Regionalbahn herum.

Weder der Schlachthofbesitzer noch die dazu gerufenen Polizeibeamten konnten das Tier einfangen, geschweige denn zurücktreiben.

Der Zugverkehr musste teilweise unterbrochen werden. Das Tier wurde dann durch einen Jagdpächter erschossen und mittels Radlader zur weiteren Verwertung zum Schlachthof zurückgefahren.


WebReporter: Sackifatz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Region, Wild, Bulle, Regionalbahn
Quelle: www.polizei.rpl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?