10.09.01 16:38 Uhr
 96
 

Sammer kritisiert Amoroso, weil er Bayern "verarschen" wollte

Matthias Sammer, Trainer von Borussia Dortmund, ärgert sich momentan über die Arroganz seines Superstars Marcio Amororso. Aufgrund der Erfolge der vergangenen Bundesligaspiele glaubte Amoroso am Samstag, die Bayern auf dem Platz verarschen zu können.

Trotz eines 2:0-Rückstand gegen den Meister versuchte der Stürmer ständig, die Bayern zu tunneln und mit Hackentricks auszuschalten. Sammer ist froh darüber, dass Amoroso dafür bestraft wurde. Denn gewonnen haben am Ende die 'Verarschten'.

Amoroso gab Nico Kovac eine Kopfnuss. Obwohl dies Schiri Frölich nicht sah, droht ihm nun eine Sperre. Der DFB lässt auch den Fernsehbeweis gelten. Amoroso verschuldete das zweite Gegentor, weil sein Beinschuss-Versuch missglückte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, Bayer
Quelle: www.kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten
Rad: Samuel Sanchez positiv auf verbotenes Wachstumshormon getestet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?