10.09.01 15:55 Uhr
 5
 

Abacho plant Reverse-Split

Zur Aufrechterhaltung des Listings am Neuen Markt wird der Vorstand des Suchmaschinenbetreibers ABACHO AG vermutlich seinen Aktionären in der nächsten ordentlichen Hauptversammlung vorschlagen, einem Reversal-Split der ABACHO-Aktien zuzustimmen.

Die Aktie des Unternehmens notiert aktuell bei 0,5 Euro. Zudem ist das Unternehmen nur noch 6 Mio. Euro wert, wodurch beide Klauseln, die einen Ausschluß aus dem Neuen Markt rechtfertigen, erfüllt sind.

Um einen solchen Ausschluß zu verhindern soll der Reverse Split durchgeführt werden. Dieser hat normalerweise ein Verhältnis von 1:10. Zudem hat Abacho vor dem Landgericht Frankfurt gegen die neuen Regeln der Börse geklagt. Dieses hat in einer einstweiligen Verfügung der Deutschen Börse untersagt, ihre neuen Delisting-Regelnab Oktober 2001 auf die am Neuen Markt notierte ABACHO AG anzuwenden.Nach dem Beschluß der 4. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Frankfurt zur Folge dürfen die neuen Richtlinien frühestens ab April2002 auf den Suchmaschinen-Betreiber angewandt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Split
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit einem Messer
Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit Messer
Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?