10.09.01 13:12 Uhr
 526
 

Superempfindlicher Mini-Drogendetektor entwickelt

Australische Forscher entwickelten jetzt einen Drogendetektor, den man in der Tasche mit sich führen kann . Die Polizisten müssen zuerst die zu bestimmende Substanz in de-ionisiertem Wasser auflösen.

Danach geben sie eine Metallkomponente aus einem Röhrchen zu. Fängt das Gemisch zu leuchten an, handelt es sich um die geprüfte Droge. Eine universelle Einsetzbarkeit ist noch nicht gegeben, es kann immer nur auf bestimmte Drogen getestet werden.

Das Gerät ist dafür aber sehr empfindlich. Es könnte sogar ein Tiktak-Dragee in einem gefüllten Schwimmbecken aufspüren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sebix
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Droge, Mini
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?