10.09.01 12:42 Uhr
 12
 

Keine Legionärskrankheit auf den Kanaren

Während auf dem spanischen Festland die Legionärskrankheit mittlerweile häufig geworden ist, sind die Kanarischen Inseln davon bisher verschont geblieben. Die von Bakterien verursachte Krankheit wird meist durch Klimaanlagen verbreitet.

Einer Verseuchung durch Legionellen läßt sich durch regelmäßige Wartung und strikte Kontrollen vorbeugen. Dafür gibt es aber bisher lediglich Empfehlungen. Nach dem Willen des Gobierno de Canarias, der kanarischen Regierung, soll sich das ändern.

Dazu sollen alle Anlagen in einer Bestandsaufnahme erfaßt werden, um dann die Wartung grundsätzlich zu regeln. Zwar hat es seit Jahren keine Fälle von Legionärskrankheit auf den Kanaren gegeben, aber man will einer Einschleppung vorbeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ArneG
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kanaren
Quelle: www.teneriffa-magazin.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkoreas Militär schießt "UFO" aus Nordkorea ab
Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?