10.09.01 12:34 Uhr
 17
 

Mobilcom verhandelt nicht mit ePlus

Patrick Möller, ein Sprecher der Mobilcom AG, dementierte heute gegenüber Finance-Online direkte Gespräche mit ePlus. Allerdings gebe es zur Zeit Gespräche zwischen Orange, dem britischen Mobilfunkprovider, der wie auch Mobilcom zur France Telecom Gruppe gehört, und ePlus, der Tochter der niederländischen KPN.

Eine Fusion zwischen Mobilcom und ePlus käme also dann zustande, wenn Orange sich für eine Übernahme von ePlus entscheiden sollte. In diesem Fall hätte Mobilcomm allerdings Mitspracherecht. Interesse ist nach Angaben von Möller vorhanden.

Eine Fusion der beiden Unternehmen hätte Vor- und Nachteile. Der größte Nachteil wäre wohl der Verlust einer UMTS-Lizenz. Laut Vorgabe darf ein Unternehmen nämlich nur eine Lizenz haben. Bei der Fusion zweier Unternehmen, die eine Lizenz haben, erlischt eine der beiden ersatzlos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mobil, mobilcom
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigaretten, Alkohol etc.: 18,4 Milliarden Steuern aus Genussmitteln eingenommen
Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?