10.09.01 12:38 Uhr
 55
 

Pilzbefall wird als Todesursache oft nicht erkannt

Die 'Mykologische Gesellschaft' hat heute auf ihrem Kongress bekannt gegeben, dass Pilze in vielen Fällen als Ursache für Tode oftmals nicht erkannt werden.

Meistens sind Pilze ungefährlich, aber die Pilze können sehr einfach in geschwächte Körper eindringen und diese zerstören.
Bis zu 5000 Menschen in Deutschland sterben jedes Jahr an Infektionen mit Pilzen.


Es gibt eine Million verschiedene Pilzarten auf der Welt, wovon gut 150 Pilzarten beim Menschen Krankheiten mit Todesfolge auslösen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kalbo
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Todesursache
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?