10.09.01 06:49 Uhr
 47
 

F1: Mark Webber hat beste Aussichten auf Burtis Cockpit

Wer fährt für den verletzten Burti, diese Frage ist noch nicht beantwortet. Gehandelt wurden mehrere Fahrer, einer hat abgesagt. Tomas Enge will lieber F3000 Rennen fahren und seinen Vizemeistertitel holen.

Der Franzosen Stéphane Sarrazin hat leider keine Sponsorengelder für einen Einsatz. Manager von Mark Webber ist immerhin Flavio Briatore. Luca Badoer darf wahrscheinlich nicht fahren, da er als Testfahrer für Bridgestone und Ferrari fährt.

Hier könnte Michelin gegen ein Engagement Einspruch einlegen. Eine Entscheidung wer nun im Cockpit sitzen wird, soll Heute bzw. spätestens Morgen bekannt gegeben werden.