09.09.01 23:30 Uhr
 40
 

Bringt ein Management-Buy-Out die Rettung für Brinkmann?

Der Insolvenzverwalter bei Brinkmann steht vor einem Problem. Es sieht nicht danach aus, als wenn man einen geeigneten neuen Investor für das angeschlagene Technik-Kaufhaus findet. Nun wird eine neue Lösung gesucht.

So soll jetzt dem Management des Kaufhauses ein Management-Buy-Out angeboten worden sein. Mit mindestens 100.000 DM wären sie an den unterschiedlichen Standorten jeweils dabei. Doch Sache hat einen Haken.

Der unbeliebte Generalbevollmächtige von le Fort soll am Ruder bleiben. Manche glauben sogar, dass er bewusst falsche Entscheidungen trifft, um das Unternehmen restlos fertig zu machen, um es dann billig aufkaufen zu können.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rettung, Management
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?