09.09.01 23:17 Uhr
 93
 

Milosevic: Serbische Schulbücher erwähnen ihn mit keinem Wort

Serbische Schulbücher erwähnen Milosevic mit keinem Wort.
Der Ex-Präsident Jugoslawiens wird in den neuen Schulbüchern, die nach dem Sturz von Milosevic gedruckt wurden, nicht mit einem Wort erwähnt.


Die Schulbücher fangen mit dem Staatsgründer Josip Tito an und Enden mit der Entlassung Milosevic. Dabei wird der Ex-Präsident aber mit keiner Silbe erwähnt.


WebReporter: kalbo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wort
Quelle: www.ron.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alice Weidel sieht Politik-Zeitenwende: "AfD löst die SPD als Volkspartei ab"
Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder
Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Halle: 34-Jähriger gesteht Entführung eines Linienbusses
Sophia Wollersheim freut sich am meisten über ihre großen Brüste
USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?