09.09.01 22:53 Uhr
 32
 

Die kassenärztliche Vereinigung und ihre Forderungen

Das Alkohol und Nikotin gesundheitsschädlich ist, weiß wohl jeder. Jetzt muß die Regierung was tun, so die Kassenärztliche Vereinigung. Eine Sonderabgabe auf diese Produkte oder Sondersteuern sollen dazu führen, das Loch in den Kassen zu decken.


Angeblich gebe es zu wenig Arztpraxen. Hier müsse mehr gefördert werden. Es müssen Patienten, die sich nicht gesund verhalten, für ihre Fehler zahlen. Also ein ähnliches System wie bei den Zahnbehandlungen, bei dem der Patient viel selbst zahlen muss.


Des weiteren machte man Vorschläge, die Leistungen der Krankenkassen weiter zu reduzieren. Dabei sollen die Patienten mehr belastet werden oder sie müssten sich die Kosten durch private Zusatzversicherungen abdecken.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verein, Forderung, Vereinigung
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?