09.09.01 18:13 Uhr
 19
 

Kompromiss auf Antirassismuskonferenz

Die UNO-Antirassismuskonferenz in Durban endete mit einen Kompromiss, mit dem alle zufrieden sein können. Insbesondere das Land Israel, da es nun nicht wegen Rassismus verurteilt wird.

Auch die moslemischen Staaten können sich freuen. Dank geschickter Lenkung der Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf Israel, kam es zu keiner Verurteilung in den eigenen Reihen (Unterdrückung der Frauen in arabischen Staaten und Sklaverei im Sudan)

Einzig ein Hinweis auf die Nöte der Palästinenser konnten die arabischen Staaten in die Abschlusserklärung bringen.


WebReporter: Tom-Cat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kompromiss
Quelle: www.nai-israel.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
Kritik an Trumps "Fake News"-Preis: Senator spricht von stalinistischen Methoden
Ungarn will Strafsteuer für Flüchtlingshelfer einführen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iris Berben erhebt Anschuldigungen: "Dieter Wedel hat mich fertiggemacht"
Urteil: Eltern müssen Antworten auf Sexfragen in Grundschule akzeptieren
Erste Opfer durch Sturm "Friederike"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?