09.09.01 18:13 Uhr
 19
 

Kompromiss auf Antirassismuskonferenz

Die UNO-Antirassismuskonferenz in Durban endete mit einen Kompromiss, mit dem alle zufrieden sein können. Insbesondere das Land Israel, da es nun nicht wegen Rassismus verurteilt wird.

Auch die moslemischen Staaten können sich freuen. Dank geschickter Lenkung der Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf Israel, kam es zu keiner Verurteilung in den eigenen Reihen (Unterdrückung der Frauen in arabischen Staaten und Sklaverei im Sudan)

Einzig ein Hinweis auf die Nöte der Palästinenser konnten die arabischen Staaten in die Abschlusserklärung bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tom-Cat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kompromiss
Quelle: www.nai-israel.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Neues Gesetz verbietet Todesstoß im Stierkampf
Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel
AfD und Frauke Petry schocken mit fragwürdiger Wahlwerbung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?