09.09.01 13:51 Uhr
 33
 

Dreister Bankräuber in Köln

Immer noch tappt die Polizei im Dunkeln. Ein gutgekleideter Bankräuber überfiel die türkische IS-Bank. Dabei sperrte er zwei der Angestellten in die Toilette ein und ließ sich vom Dritten das Geld geben.

Vorher hatte er sich mit einem Angestellten solange unterhalten, bis die Bank geschlossen wurde. Mit einer Schußwaffe bedrohte er die Anwesenden. Der Räuber konnte mit 600000.- DM fliehen.

Die Überwachungskamera kann zur Aufklärung nichts beisteuern. Man hatte vergessen, den Auslöseknopf zu drücken.


WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Bankräuber
Quelle: www.rundschau-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht
Diverse Supermärkte müssen Eier zurückrufen - Verdacht auf Salmonellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?
China: Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?