09.09.01 13:46 Uhr
 32
 

Sicherheitsleute sind die Hauptgefahr für den Euro

'Sicherheitsleute sind die größte Gefahr für den neuen Euro', diese Aussage machte die Gewerkschaft der deutschen Polizei.

Laut GdP-Chef Konrad Freiberg sind für die Überfälle meistens Eingeweihte der Sicherheitsbranche verantwortlich.

Laut der GdP müssen neue Gesetze geschaffen werden, die eine bessere Ausbildung für Sicherheitsleute garantieren.


WebReporter: kalbo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Sicherheit
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Massendemonstrationen nach Mord an Journalistin
Stuttgart: Hubschrauberpiloten von Laserpointer eines 13-Jährigen geblendet
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Massendemonstrationen nach Mord an Journalistin
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln
FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?