09.09.01 13:46 Uhr
 32
 

Sicherheitsleute sind die Hauptgefahr für den Euro

'Sicherheitsleute sind die größte Gefahr für den neuen Euro', diese Aussage machte die Gewerkschaft der deutschen Polizei.

Laut GdP-Chef Konrad Freiberg sind für die Überfälle meistens Eingeweihte der Sicherheitsbranche verantwortlich.

Laut der GdP müssen neue Gesetze geschaffen werden, die eine bessere Ausbildung für Sicherheitsleute garantieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kalbo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Sicherheit
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerkandidat Butterwegge mahnt bei Schulz fundamentalen Politikwechsel an
Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?