09.09.01 13:27 Uhr
 37
 

Kehle aufgeschlitzt - Polizei jagt Hundemörder

Die US-Polizei in Aurora (Denver, Colorado) jagt einen 20-Jährigen der seinem sieben Monate alten Labrador die Kehle aufgeschlitzt hat. Der Hund wurde nahe an der Wohnung des Verdächtigen gefunden.

Die 29-jährige Melissa Martin, eine Tierärztin die im selben Block wohnt, sagte aus, dass der Hund in einem schockähnlichen Zustand war und floh, als sie ihn behandeln wollte. Sie beschrieb die Verletzung als offene Wunde.

Wie die 'Rocky Mountain News' berichtet wurde der Hund später gefunden und in in ein Krankenhaus gebracht. Er starb dort auf dem Operationstisch an einer Herzattacke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kehle
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?