09.09.01 11:34 Uhr
 24
 

Rekordernte in Sachsen

2,75 Millionen Tonnen Getreide werden Sachsens Bauern dieses Jahr einfahren. Damit konnte die Ernte um 13 % zum Vorjahr gesteigert werden.

Mit einem Durchschnitt von 67 Dezitonnen pro Hektar liegt Sachsen aber noch unter dem Durchschnitt von ganz Deutschland. Grund dafür ist die 'umweltgerechte Landwirtschaft'.

Trotz der guten Ernte wird der Preis wegen schlechterer Ernten in Amerika und der EU stabil bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rekord, Sachsen
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?