09.09.01 09:50 Uhr
 313
 

Schnarchende Kinder sind schlechter in der Schule

Kinder, die im Kleinkindalter schnarchen, sind in den Schulklassen sieben und acht schlechter als Kinder mit ruhigem Schlaf und ungehinderter Atmung.

Eine Studie an 1600 amerikanischen Kindern brachte Klarheit über den Zusammenhang zwischen Schnarchen und schlechten Noten. Während lediglich 5,1% der Schanrcher zu den Besten gehörten, waren 12,9% im Bereich der schlechten Schüler zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Schnarchen
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?