09.09.01 08:20 Uhr
 21
 

Eine Bombe unter dem Mietshaus

Oranienburg: 18 Mietparteien lebten scheinbar jahrelang in einem Haus, das über einer Bombe gebaut sein soll. In der Umgebung des Hauses gab es regelmäßig Bombenfunde, sodass die Mieter immer wieder evakuiert werden mußten.

Bei der Auswertung alter Luftbilder kam der Verdacht auf, dass 4,20 m unter dem Keller eine Bombe liegt. Jetzt werden die Mieter wiederum ihre Wohnung verlassen, vielleicht für immer.

Trotzdem haben sie noch die Hoffnung, dass es keine Bombe ist, die gefunden wurde. Aber es wurde bisher auch nur ein Hauseingang überprüft.


ANZEIGE  
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Bombe
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?