08.09.01 20:54 Uhr
 20
 

London: "The lie" - Wie starb Christopher Marlowe wirklich?

Am Londoner West End feierte am 7. September 2001 'The lie', das neue Schauspiel des Schauspielers und Dramatikers Tony Haygarth, im King's Head Theatre Premiere.

Die Produktion kann mit einer stattlichen Anzahl von berühmten englischen Theaterschauspielern punkten, darunter Kenneth Colley, Derren Nesbitt, William Travis und Gordon Reid.

Thema des Dramas ist der Tod des berühmten Dichters und Dramatikers Christopher Marlowe. Wurde er ermordet? Wenn ja, warum? Das sind die Fragen, die hier dramatisch aufbereitet wurden.


WebReporter: tRaUmI
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: London, Christ
Quelle: www.whatsonstage.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?