08.09.01 18:50 Uhr
 51
 

Versicherungen - Deutsche zahlen zu viel und für das Falsche

Die Deutschen zahlen für ihre Versicherungen jährlich 3.100 DM, aber häufig sind diese Ausgaben nicht sonderlich sinnvoll. Wie die Verbraucherzentralen auch bemängeln, sind einige auch einfach zu teuer.

Sie empfehlen, die eigenen Policen mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, unnützen Kram zu kündigen und auch zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Für 11,50 DM kann man den neuen Ratgeber 'Richtig versichert - viel Geld gespart' erwerben.

Verzichten sollte man weder auf eine private Haftpflicht, noch auf eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit, gerade am Anfang des Berufslebens. Unnötig sind hingegen meistens Versicherungen für Kleinkram, wie z.B. Glasversicherungen.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Versicherung
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?