08.09.01 18:50 Uhr
 51
 

Versicherungen - Deutsche zahlen zu viel und für das Falsche

Die Deutschen zahlen für ihre Versicherungen jährlich 3.100 DM, aber häufig sind diese Ausgaben nicht sonderlich sinnvoll. Wie die Verbraucherzentralen auch bemängeln, sind einige auch einfach zu teuer.

Sie empfehlen, die eigenen Policen mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, unnützen Kram zu kündigen und auch zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Für 11,50 DM kann man den neuen Ratgeber 'Richtig versichert - viel Geld gespart' erwerben.

Verzichten sollte man weder auf eine private Haftpflicht, noch auf eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit, gerade am Anfang des Berufslebens. Unnötig sind hingegen meistens Versicherungen für Kleinkram, wie z.B. Glasversicherungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Versicherung
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?