08.09.01 14:40 Uhr
 47
 

Tödliches Gift hilft bei Schmerzen

Im Zentrum für angewandte Mikrobiologie in Wiltshire/England wurden die für eine tödliche Fleischvergiftung verantwortlichen Botulinus-Klostridien zur Schmerzbekämpfung entdeckt.

Erste Versuche zeigten, dass eine Dosis für eine wochen- bis monatelange Schmerzlinderung sorgte. Laut den Medizinern des Instituts ist das Gift nebenwirkungfrei und könnte bei chronischen Schmerzen andere Mittel ersetzen.

Das an sich tödliche Gift wird durch molekulare Eingriffe so verändert, dass es in der Lage ist Nevenbahnen die für das Schmerzempfinden verantwortlich sind zu blockieren.