08.09.01 13:32 Uhr
 130
 

Polizei zieht Ritter auf umgebautem Motorrad aus dem Verkehr

In Holland musste die Polizei einen Verrückten aus dem Straßenverkehr ziehen.
Der Mann hatte sich als Ritter verkleidet und war mit seinem Motorrad, welches er durch Stahlplatten zu einer Art Pferd umgebaut hatte, aufgefallen.

Der Mann hatte eine komplette Ritterrüstung aus Aluminium an und erschreckte damit die Passanten.
Als die Polizei das 'Motorrad-Pferd' vermessen ließ, kam man zu dem Schluss, daß es nicht verkehrstauglich ist.

Nun muss der Mann sein Straßenpferdchen in die Originalversion zurück umbauen.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Polizei, Motor, Verkehr, Motorrad, Ritter
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?