08.09.01 13:25 Uhr
 26
 

400 Polizisten bei Eröffnung des Jüdischen Museums

Am Sonntag wird in Berlin das Jüdische Museum eröffnet. 400 Polizisten werden zugegen sein, um den hohen Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden. Nach der Eröffnung wird das Museum unter den Objektschutz der Polizei gestellt.

Moderne Überwachungskameras und Alarmgeräte sollen Zwischenfällen vorbeugen. In der Vergangenheit kam es oft zu Anschlägen auf jüdische Gedenkstätten, Friedhöfe und Mahnmale. Die Polizei verstärkte hierauf den Schutz jüdischer Einrichtungen.

Jüdische Schulen und Synagogen werden im Übrigen zusätzlich von israelischen Zivilsoldaten mit Nahkampfausbildung bewacht.
Das Gelände um das Jüdische Museum wird am Sonntag gloßflächig abgeschirmt sein.


WebReporter: Memeia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Museum, Polizist, Eröffnung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?