08.09.01 12:59 Uhr
 2.847
 

Viele Provider in der Krise - können Flatrates helfen?

Immer mehr deutsche Provider stecken in der Krise. Die Gründe dafür sind vielseitig: der Markt ist überfüllt, die Kunden anspruchsvoll und ausserdem sind nur wenige bereit, mehr für einen guten Service oder Zusatzleistungen zu zahlen.

Experten sind sich aber sicher, dass viele Provider ganz einfach aus der Krise herauskommen könnten, nämlich indem sie eine Flatrate zu einem günstigen Preis anbieten.

Ein Tarif für beispielsweise ca. 35 DM würde nicht nur viele Menschen dazu bewegen, in diesen Vertrag zu wechseln. Zusätzlich wären sie auch eher bereit für weitere Dienste zu zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Krise, Flatrate, Provider
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?