08.09.01 11:05 Uhr
 30
 

Schulmädchen von Landmine getötet- 20 weitere verletzt

In Kashmir wurde ein Schulmädchen getötet und 20 weitere Kinder verletzt, als der Bus über eine Landmine fuhr und diese explodierte.
Die Kinder waren in vier Bussen unterwegs in ein Skigebiet am Himalaya.

Bei einer weiteren Landminen-Explosion wurden fünf Soldaten zum Teil schwer verletzt.
Das Gebiet um Kashmir ist seit den Aufständen vor 12 Jahren von Guerilla-Kämpfern besetzt .
Dort starben bereits mehr als 60.000 Menschen.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?