08.09.01 11:05 Uhr
 30
 

Schulmädchen von Landmine getötet- 20 weitere verletzt

In Kashmir wurde ein Schulmädchen getötet und 20 weitere Kinder verletzt, als der Bus über eine Landmine fuhr und diese explodierte.
Die Kinder waren in vier Bussen unterwegs in ein Skigebiet am Himalaya.

Bei einer weiteren Landminen-Explosion wurden fünf Soldaten zum Teil schwer verletzt.
Das Gebiet um Kashmir ist seit den Aufständen vor 12 Jahren von Guerilla-Kämpfern besetzt .
Dort starben bereits mehr als 60.000 Menschen.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?