08.09.01 10:12 Uhr
 1.971
 

Falscher Bundeswehrsoldat foppt Getränkehändler

Um ein vermeintlich gutes Geschäft wurde ein Getränkehändler in Ebermannstadt gebracht. Ein mit voller Uniform ausgestatteter 'Soldat' fuhr bei dem Mann vor und verlangte für seine durstigen Kameraden, die auf einer Nachtübung sein sollten, Getränke.

Der Händler übergab ihm daraufhin Getränke (Preis: 400 DM), die er in ein Privatauto verfrachtete. Der Händler gab sich mit der Aussage zufrieden, der 'Spieß' käme später, um das ganze zu bezahlen und ließ den vermeintlichen Soldaten abfahren.

Der Getränkehändler wartete vergebens auf den angekündigten Feldwebel, und wie sich herausstellte gab es auch die angegebene Einheit des 'Soldaten' gar nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bundeswehr, Getränk, Bundeswehrsoldat
Quelle: www.echo-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik