08.09.01 09:00 Uhr
 198
 

Viel "Geschwätz" um nichts - Patienten hören nicht zu bei der Beratung

Bei einer Studie von 103 Personen wurden erschreckende Ergebnisse festgestellt, was das Verhalten der Patienten vor dem operativen Eingriff betrifft. Es wurden eine Woche nach der Operation Fragen gestellt, welche die Beratung vor der OP betrafen.

Von dem 103 Personen im Alter von 16 bis 85 Jahren konnte nur ein einziger Patient die neun Fragen bezüglich der Beratung zu 100 Prozent beantworten. Der Rest der Befragten gaben falsche Angaben an.

Lediglich 60 Prozent der Befragten konnten genauere Angeben zu der 'Intubationsnarkose' machen.
Mehrere Personen mussten in den Beratungsgeprächen 'geistig' nicht anwesend gewsenen sein, weil sie Sachen behaupteten, die ihnen so nicht gesagt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Patient, Beratung
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?