08.09.01 08:33 Uhr
 285
 

Sie wollten nur Domino spielen- dann wurde er erschossen

Ein 33 Jahre alter Mann aus Dallas lud abends Freunde zu sich nach Hause ein, um mit ihnen ein paar Runden Domino zu spielen.
Einer der Gäste geriet mit dem Gastgeber in Streit.

Als der Streit eskalierte, zog der Gast eine Pistole und schoss den jungen Mann nieder.
Für ihn kam jede Hilfe zu spät- er starb kurze Zeit später im Krankenhaus an seinen Verletzungen.

Der Täter befindet sich noch immer auf der Flucht und wird von der Polizei gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Domino
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht verhindert Abschiebung von 100 katholischen Irakern
Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Mann zeigt bei Polizeikontrolle plump gefälschte CIA-Dienstmarke vor
Fußball: Deutschland spielt 1:1 gegen Chile in Confed Cup
USA: Gericht verhindert Abschiebung von 100 katholischen Irakern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?