08.09.01 08:33 Uhr
 285
 

Sie wollten nur Domino spielen- dann wurde er erschossen

Ein 33 Jahre alter Mann aus Dallas lud abends Freunde zu sich nach Hause ein, um mit ihnen ein paar Runden Domino zu spielen.
Einer der Gäste geriet mit dem Gastgeber in Streit.

Als der Streit eskalierte, zog der Gast eine Pistole und schoss den jungen Mann nieder.
Für ihn kam jede Hilfe zu spät- er starb kurze Zeit später im Krankenhaus an seinen Verletzungen.

Der Täter befindet sich noch immer auf der Flucht und wird von der Polizei gesucht.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Domino
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?