08.09.01 08:29 Uhr
 151
 

Sex-Pille Viagra - Die Reaktion der Gesundheitsministerin auf die Tode

Die Gesundheitsministerin Ulla Schmidt will nach den angeblich durch die Sex-Pille Viagra verursachten Todesfälle einiges ändern. Es müsse besser darauf geachtet werden, wer das Mittel bekomme.

Es sei bekannt gewesen, dass Patienten mit Herz- Kreislaufleiden solch ein Mittel nicht nehmen dürfen. Viele der Toten hatten aber diese Erkrankungen, daher müsse sich bei der Abgabe von Viagra etwas ändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sex, Gesundheit, Pille, Viagra, Reaktion, Gesundheitsminister
Quelle: www.waz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?
Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach findet, "Heute Show" diffamiert die AfD
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?